Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 


http://myblog.de/sturmtochter

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
hamburg.

der trip. hamburg. am zwölften hin, am sechzehnten zurück.
mit franzi, das letzte große deutschlandabenteuer mit dem corsa.

autofahren, mit "nicht-enie"-navie. über carrerabahnen.
wilhelmsburg. schanzenviertel. "instant sleep"-hostel. viele kleine, zuckersüße, viel zu teure läden. hallo kleines. schanzenpark. regen. u-bahn-fahren. st.pauli. reeperbahn. weggehen. "wie lloret, nur durchschnittlich zehn jahre älter". st.pauli bar. todmüde ins achter-zimmer-bett fallen.
aufstehen. sachen packen. wilhelmsburg. festival. drei kölner jungs ohne töpfe und mit verbrannter ravioli. kiz. shantel. wir sind helden. schönstes und coolstes festival der welt <3
samstag. zum lidl pilgern. den ganzen tag festival, zeltplatz, blumenrock-indie-schnürschuh-dutte-kate moss mädchen, kunstkunstkunst, musik. uffie. bombay bicycle club. friska viljor. klaxons.
maschinenraum. drei h schlafen. auf, auf zum fischmarkt.
"ne müsst nichts bezahlen, aber für bisschen geld bekommt ihr ein bier" - vom busfahrer. jaja, ich weiß schon ich bin eine vierzehnjährige aus bayern, ist klar
fischmarkt.
"st. pauli ist die einzige möglichkeit!"
fahrradfahrer und besonders die cyclassics hassen- ein marathon nach und durch wilhelmsburg.
schlafen. wieder hamburg. stadtrundfahrt, so lustig, so amüsant, so windig und so hamburg einfach.
jan delay, was einfach fabelhaft war.
schlammverschmiert, übermüdet und psychisch am ende nachts heimfahren.

mit niemandem lieber als mit dir <3
das letzte große deutschlandabenteuer. weitere angelegenheiten dieser art folgen in rumänien.

das hier nennen wir die jugend. die goldene, alles in den schatten stellende jugend. die vorzüge des erwachsen seins genießen und doch merken, dass alles seine grenzen hat.

und schon einfach u-bahn fahren mit musik drauf ist einfach wunderbar. mein himmel auf erden, mein herz an meiner seite, mein kopf in den beats. ich lebe.

"und das leben lag strahlend vor uns. das war unser sommer."

"wie sieht's jetzt in hamburg aus?
halte durch
genieß die sicht, die du von hier oben hast
öffne dich nur einen spalt
verwundere die stadt
sag alles was du hast
deine geschichte die auf ein reiskorn passt"



Tomte. Wie sieht`s jetzt in Hamburg aus?
23.8.10 00:25
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung